Kanada verlängert Skisaison bis Ende Mai 2011

Kanada verlängert Skisaison bis Ende Mai 2011
Kanada verlängert Skisaison bis Ende Mai 2011

Nordamerikas Skigebiete melden zur Freude der Skiurlauber viel Neuschnee. Die Skisaison in Kanada soll teilweise bis Ende Mai verlängert werden. Das Ende der Skisaison im kanadischen Pulverschneeparadies Lake Louise wird zum kommenden Sonntag, 8. Mai 2011 erwartet, Blackkomb Mountain bis Ende Mai.

Größte Skiregion in Kanada

Lake Louise zählt mit 17 Quadratkilometern zu den größten Skiregionen in Kanada. Banff, Sunshine Village und Mount Norquay sind seine Skigebiete. Lake Louise liegt in den kanadischen Rocky Mountains im Banff Nationalpark, der zum UNESCO Welterbe gehört. Skifahren mit Blick auf die traumhaft schöne einzigartige Natur am Lake Louise. Dieses Skiurlaubserlebnis wird wohl für jeden unvergesslich bleiben.

Mit bis zu 10 Meter Schneehöhe kann man hier rechnen. Am vergangenen Freitag, war der letzte Schneefall zu verzeichnen. Das Tal meldet immer noch 1,75 Meter Schneehöhe, der Berg 2 Meter. 137 Abfahrten der insgesamt präparierten 139 sind noch befahrbar. Vom Anfänger bis zur Weltelite findet hier wohl jeder seine Lieblingspiste. Der trockene, sehr leichte Pulverschnee hat die 4 Skigebiete des Lake Louise berühmt gemacht. Daher werden hier auch 8 Pulverschnee Wettkämpfe, sogenannte „Powder Championships“ ausgetragen. Snowboarder können sich im geöffneten Funpark austoben. 4 der 8 Skilifte sind noch in Betrieb. Einen Heliskiflug sollte man auch nicht verpassen. Bei uns in Europa werden sie kaum angeboten.

Pulverschnee von Lake Louise

Die weltbesten Skifahrer genießen regelmäßig die fantastischen Abfahrten und den sagenhaften Pulverschnee von Lake Louise. Etwa ein Fünftel der Strecken sind nicht präpariert und versprechen besonderes Abenteuererlebnis im Tiefschnee. „Paradise Bowl“ und „Mens Downhill“ bringen so manche Skifahrer an ihre Grenzen. Hier zeigt die Weltelite ihr Können und lässt nicht nur die Herzen der Zuschauer höher schlagen.

Après-Ski am Lake Louise ist meist anders als bei europäischem Pistengaudi gewohnt. Nachtleben bedeutet hier eher gemütliches Abendessen im Restaurant oder Kaminabende im Pub.

Schnee in Utah und Kalifornien

Auch Utah und Kalifornien haben in der vergangenen Woche starken Schneefall gemeldet. Fast 2,30 Meter fielen in einer Woche. Leider sind schon viele Skigebiete längst geschlossen.

im kanadischen Bristish Columbia soll voraussichtlich bis 30. Mai zum Skiurlaub freigegeben werden. Das Skigebiet von Blackkomb Mountain beschloss nach einem Schneefall von mehr als 1,30 Metern, die Skisaison zu verlängern. Immerhin meldet das Whistler Blackkomb Skigebiet 3,63 Meter Schneehöhe. Der Whistler gilt mit 22 Quadratkilometern als größtes nordamerikanisches Skigebiet. Er war Austragungsort der Olympischen Winterspiele im vergangenen Jahr. Der Blackkomb Peak Gletscher bietet auch Möglichkeiten von Sommerskilauf. 107 der 126 Abfahrten gelten als mittelschwer bis schwer. Daher ist das Whistler Skigebiet für Anfänger eher weniger geeignet.

Dagmar Tripp

Datum: 04.05.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung