München forciert Bewerbung für Olympia 2018

Olympia
München forciert Bewerbung für Olympia 2018

Bayerns Landeshauptstadt München, offiziell mit Garmisch-Partenkirchen nun als „Applicant City“ für die Olympiade 2018 im Rennen, forciert die Bewerbung für Olympia 2018, indem die Hotels und Besitzer von Ferienwohnungen in die Planungen für die Olympischen Winterspiele 2018 verpflichtend mit einbezogen werden sollen.

Optionsvertrag für Olympia 2014

Bis zum April dieses Jahres hatten die Besitzer der Hotels und Ferienwohnungen im Berchtesgadener Land, in Garmisch-Partenkirchen und in einem 50-km-Radius rund um die Landeshauptstadt München die Zeit, mit der Gegenzeichnung eines bindenden Optionsvertrags ihr Engagement für Olympia 2014 zu dokumentieren und dabei attraktive Sach- und Erlebnispreise zu gewinnen.

Die zweite Runde des Wettbewerbs wird nun auch direkt eingeläutet: Hotels und Besitzer von Ferienwohnungen, die bis Ende Juni 2010 den Optionsvertrag gegenzeichnen, können sich ebenfalls attraktive Preise sichern wie zum Beispiel eine Fahrt mit dem MINI E, München-2018-Glaskaraffen und weitere Fanartikel aus dem München-2018-Merchandising.

Bewerbung von München für die Olympischen Winterspiele 2018

Mit der Aktion bedankt sich das Komitee für die Bewerbung von München für die Olympischen Winterspiele 2018 bei seinen Hotel-Partnern und den Besitzern von Ferienwohnungen in der Region Oberbayern. Die Aktion trägt gute Früchte: Schon heute sind mehr als 80 Prozent der vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) für eine Bewerbung geforderten 23.300 Zimmer an Unterkünften bei Olympischen Spielen gesichert.

Der Gewinner der ersten Gewinnspiele wurden aktuell ausgelost: Der Hauptpreis, eine Ballon-Fahrt für zwei Personen mit dem „München-2018-Ballon“ konnte das Hotel „Zugspitze" in Garmisch-Partenkirchen für sich gewinnen, während der zweite Preis, ein Tag freie Fahrt im MINI E des Bewerbungskomitees, an das Hotel „Drei Löwen" in München ging. Zudem konnten weitere 20 Hotels und Besitzer von Ferienwohnungen Glaskaraffen mit dem Logo der Bewerbung und weitere Fanrtikel aus dem München-2018-Merchandising von adidas überreicht werden.

Christian Bathen

Foto: Christian Bathen

Datum: 14.06.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

News aus aller Welt
Nachrichten aus der Welt des Wintersports.

Letzter Artikel

Skifahren in Niederösterreich
Niederösterreich ist eine Region eher für Liebhaber stiller Winterlandschaften denn für den Skiuraub. Trotzdem gibt es auch hier einige Optionen für Pisten-Fans: Rund 40 verschiedene Skigebiete mit rund 200 kleinen und mittleren Pisten locken vor allem Skifahrer aus dem nahen Wien.

Skiausrüstung

Skiausrüstung
Ohne die richtige Skiausrüstung geht gar nichts im Skiurlaub. Worauf man beim Kauf oder der Miete der Skiausrüstung achten sollte sowie Tipps und Hinweise für günstige Preise für den Skiurlaub findet man auf skiurlaub-infos.de.

Winterwandern

Winterwandern
Wanderungen im Winter haben positive Auswirkungen auf die Gesundheit: Sie stärken das Imunsystem. Winterwanderungen im Schnee sind praktisch überall möglich, wo es genug Schnee gibt. Benötigt wird festes Schuhwerk - und in einigen Gegenden sogar extra Schneeschuhe.

Skihasen - Opfer

Skihase
Skihase vs. Skilehrer - ein gerne inszeniertes Rollenspiel im skiurlaub. Dabei muss man ein genaues Auge auf den Skihasen werfen - eine ganz eigene Spezie in den winterlichen Bergen.

Skifahren in Vorarlberg
Viel Schnee und hervorragende Infrastruktur für das Skifahren zeichnen das österreichische Bundesland Vorarlberg aus. Die Angebote für Skikurse sind in den Skischulen besonders abwechslungsreich.

Werbung