Sommerski am Schnalstaler Gletscher 2011

Skifahren
Der Schnalstaler Gletscher lädt erneut zum Sommerski in Südtirol ein.

Das Schnalstal ruft erneut zum SummerCamp mit Snowboarden, Skifahren, Freeriding und vielen weiteren Freizeiten im Funpark auf. Sommerski in Südtirol – das ermöglicht der Gentlemenriders SummerCamp vom 11. Juni bis 24. Juli 2011. Das SummerCamp steht für Jedermann offen, welcher im einzigen Sommerskigebiet in Südtirol noch pures Skivergnügen erleben möchte. Das Coole ist, die Angebote und Möglichkeiten zum Skifahren und Snowboarden im Sommer können kostenfrei genutzt werden. Das Gentlemenriders SummerCamp arbeitet in Kooperation mit F-Tech Construction und bietet seit 2006 an, Sommerski in Südtirol zu erleben. Das Camp befindet sich am Schnalstaler Gletscher.

Der Schnalstaler Gletscher bettet sich im Westen Südtirols und ist für seine grandiosen Panoramen und die klare Höhenluft bekannt. Die Region rund um den Schnalstaler Gletscher rühmt sich nicht nur ein Sommerskigebiet in Italien zu sein, sondern profiliert sich gern auch mit Wanderungen durch Südtirol und mit Wellnessangeboten. Der Gletscher selbst wird mit einer Seilbahn erreicht und befindet sich etwa auf einer Höhe von 3.200 Meter. Im Sommer wie im Winter warten auf die Skifahrer im Südtirol einzigartig breite Pisten, Abfahrten in allen Schwierigkeitsgraden sowie eine sehr lange und anspruchsvolle Talfahrt von rund 8 km. Der Schnalstaler Gletscher gilt ganzjährig als schneesicher. Dennoch bietet das Gentlemenriders SummerCamp in weiser Voraussicht Alternativen an, zu denen das Bogenschießen, Fischen, Grillen und Klettern ebenso dazugehört wie Partys und herausragende Events. Derzeit lässt Südtirol bestes Pistenwetter mit angenehm Temperaturen und reichlich Sonne verlauten. Einen besseren Start kann man dem Gentlemenriders SummerCamp nicht wünschen. Rund um den Schnalstaler Gletscher bieten die Liftanlagen und Hotels spezielle Angebote an, die es jeweils zu erfragen gilt. Mit dabei könnten sein: ein attraktives Pistenvergnügen in den Vormittagsstunden oder gnadenloser Spaß im Snowboard- und FreeskiCamp und brillante abwechslungsreiche Nachmittagsprogramme fern von Schnee und Eis.

Übrigens ist es der Schnalstaler Gletscher, an dem man den legendären „Ötzi“ fand.

Katja Elflein

Foto: imagedatabank / Olga Buko

Datum: 05.06.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Skifahren in Niederösterreich
Niederösterreich ist eine Region eher für Liebhaber stiller Winterlandschaften denn für den Skiuraub. Trotzdem gibt es auch hier einige Optionen für Pisten-Fans: Rund 40 verschiedene Skigebiete mit rund 200 kleinen und mittleren Pisten locken vor allem Skifahrer aus dem nahen Wien.

Skiausrüstung

Skiausrüstung
Ohne die richtige Skiausrüstung geht gar nichts im Skiurlaub. Worauf man beim Kauf oder der Miete der Skiausrüstung achten sollte sowie Tipps und Hinweise für günstige Preise für den Skiurlaub findet man auf skiurlaub-infos.de.

Winterwandern

Winterwandern
Wanderungen im Winter haben positive Auswirkungen auf die Gesundheit: Sie stärken das Imunsystem. Winterwanderungen im Schnee sind praktisch überall möglich, wo es genug Schnee gibt. Benötigt wird festes Schuhwerk - und in einigen Gegenden sogar extra Schneeschuhe.

Skihasen - Opfer

Skihase
Skihase vs. Skilehrer - ein gerne inszeniertes Rollenspiel im skiurlaub. Dabei muss man ein genaues Auge auf den Skihasen werfen - eine ganz eigene Spezie in den winterlichen Bergen.

Skifahren in Vorarlberg
Viel Schnee und hervorragende Infrastruktur für das Skifahren zeichnen das österreichische Bundesland Vorarlberg aus. Die Angebote für Skikurse sind in den Skischulen besonders abwechslungsreich.

Werbung