Skifahren in Finnland

Saimaa-Seen im Schnee Schnee in Finnland am Saimaa-Seen
(0) Bewertungen: 0

Für viele Wintersportler ist Finnland ein ideales Reiseziel. Die Finnen werden sprichwörtlich mit Langlaufskiern an den Füßen geboren. Die Fortbewegung auf den dünnen Brettern ist Volkssport Nummer eins in dem nordeuropäischen Land. Dementsprechend gibt es auch endlose Kilometer an Loipen, durch verschneite Wälder und über zugefrorene Seen, die zu erkunden sind.

Skigebiete Finnlands

Gespurte Loipen findet man sowohl in den Skigebieten Südfinnlands wie auch im hohen Norden. Gerade bei Schneemangel in den Alpen ist ein Skiurlaub in Finnland eine gute Alternative. Die Skigebiete in Zentralfinnland und nördlich des Polarkreises gelten als absolut schneesicher. Skifahren ist in Finnland bis ins Frühjahr hinein möglich.

Die bekanntesten Skigebiete liegen in Lappland und Nordkarelien. Viele der Namen finnischer Skigebiete sind in Deutschland kaum bekannt. Dabei verbeergen sich hinter Levi, Ylläs, Ruka, Pyhä, Tahko oder Vuokatti Top-Skigebiete. Die Infrastruktur der Skigebiete ist in der Regel sehr gut ausgebaut. Wegen der kurzen Tageslichtphasen im Winter verfügen die meisten Skipisten über Flutlicht. Auch viele Loipen sind beleuchtet. Skifahren bei Nacht ist selbstverständlich in Finnland. Während für die Abfahrtspisten ein Skipass erworben werden muss, können die Loipen gratis benutzt werden. Langlauf gilt als Kulturgut in Finnland, niemand käme auf die Idee, dafür Geld zu verlangen. Auch wenn Finnland nicht gerade für seine hohen Berggipfel bekannt ist, so verfügt das Land doch über eine Reihe von alpinen Skigebieten. Wer nicht gerade auf Abfahrten von Weltcupniveau besteht, kann Finnlands Pisten auf Abfahrtsskiern und Snowboard erobern.

Gute Infrastruktur für Skiurlauber

Urlauber, die keine eigene Ausrüstung mitgebracht haben, können diese problemlos vor Ort ausleihen. Skikurse, sowohl für Alpinski wie auch Langlauf, können in allen Skigebieten gebucht werden. Die Lehrer sprechen auf jeden Fall Englisch, manche auch Deutsch. Skifahren ist nicht die einzige Aktivität im winterlichen Finnland. Beliebt sind auch Wanderungen mit Schneeschuhen und Fahrten mit Hunde- oder Rentierschlitten. An Unterkünften steht dem Urlauber eine breite Palette zur Verfügung. Das Angebot reicht von preiswerten Jugendherbergen, über Ferienhäuser im Blockhüttenstil bis hin zu Luxushotels und den berühmten Eishotels. Eine Sauna gehört selbst bei den einfachsten Anlagen zum Standard.

Anreise

Am bequemsten erfolgt die Anreise nach Finnland per Flugzeug nach Helsinki oder direkt nach Rovaniemi - der Heimatstadt des Weihnachtsmann. Hier ist Finnlands romantischste Ecke - und schneesicher ist es hier auch. Innerhalb von Finnland gibt es ein gut Ausgebautes Eisenbahn- und Busnetz.

Foto: Leonid Ryzhik

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Schneekanone

Schneekanone
Ohne Schneekanonen geht (fast) nichts mehr: Skiurlauber erwarten bestens präparierte Pisten auch wenn der Wettergott das anders sieht. Schnee aus Schneekanonen gehört heute zur Schneesicherheit einfach dazu.

Der richtige Skihelm

Der richtige Skihelm
Sicherheit fährt mit: Wie findet man den richtigen Skihelm richtige Skihelm? Tipps und Hinweise für den Kopfschutz beim Skifahren.

Skifahren in Osttirol
Vor allem die Familienskigebiete in Osttirol haben es den Gästen angetan. Kinderfreundlich kann man hier bis tief in den April skilaufen, Schneesicherheit zur not mit Schneekanonen garantiert.

Skifahren in Vorarlberg
Viel Schnee und hervorragende Infrastruktur für das Skifahren zeichnen das österreichische Bundesland Vorarlberg aus. Die Angebote für Skikurse sind in den Skischulen besonders abwechslungsreich.

Skifahren in Oberösterreich
Sieben Skigebiete findet man in Oberösterreich. Dazu gehören die Familienskigebiete zum Beispiel von Pyhrn-Priel, Kasberg oder Hochlecken.

Werbung