Après Ski

apres-ski apres-ski
(0) Bewertungen: 0

Unter dem Begriff „Après Ski" (französisch für "Nach dem Skifahren") versteht man ausgelassenes Feiern und Vergnügen nach dem Skisport, Snowboarden oder auch Schlittenfahren. Dies geschieht meistens in Bars oder Kneipen direkt an der Piste, es kann aber auch in Diskotheken im Tal, die etwas weiter abgelegen sind, gefeiert werden. Apres Ski ist dabei kein besonderes kulturelles Ereignis – sondern vielmehr eine art ausgelassenes Gelage, bei dem getrunken, getanzt und geflirtet wird.

In der Regel werden beim Après Ski viele Getränke, die hochprozentigen Alkohol beinhalten, konsumiert – viel in kurzer Zeit. Will sagen: Man betrinkt sich fürchterlich, tanzt und flirtet, was das Zeug hält. Es gibt Gerüchte, nach denen viele Skiurlauber ausschließlich wegen der Apres Ski Partys in den Skiurlaub fahren. Trotz der heißen Stimmung und der vollen Hütten wird die warme Skikleidung auch auf der Apres Ski Party normalerweise angelassen – damit soll wohl dokumentiert werden, dass die Party nicht der eigentliche Zweck des Urlaubs ist. An Getränken werden häufig süße Schnäpse, wie etwa mit Pflaumen- oder Birnengeschmack, konsumiert – und zwar in Massen. Auch Glühwein ist unter den Skiurlaubern sehr beliebt und weit verbreitet. Süß knallt einfach am Besten.

Die gespielte Musik beim Après Ski zeichnet sich meist durch Texte aus, die zum Mitsingen und Feiern animieren sollen, wie beispielsweise Schlagermusik mit einfachen, eingängigen Melodien und Texten. Schließlich soll man auch noch mitsingen können, wenn der Alkoholpegel schon angestiegen ist – oder gerade dann. Im Handel werden einige "Après Ski Hits" in Form von CD's angeboten, auf denen der Käufer viele bekannte Gassenhauer finden kann. Man kann sicher sein, das man die Texte schnell versteht und auch mit schwerer Schlagseite noch „mitsingen“ kann. Sehr bekannte Lieder, die auf den benannten Partys oft gespielt werden, sind zum Beispiel "Anton aus Tirol" oder "Viva Colonia".

Ein sehr bekannter Aprés Ski Ort in Österreich ist Ischgl. Aber auch Orte wie Obertauern und Saalbach werden häufig genutzt. Meistens wird von ca. 16 Uhr bis 18 Uhr gefeiert. Besonders typisch ist der Après Ski in Österreich. Aber auch in Italien oder der Schweiz wird an der Piste gefeiert.

Spezielle "Après Ski Partys" werden auch in Städten weitab von den Skipisten von Partyveranstaltern angeboten. Hier versuchen die Veranstalter eine möglichst originalgetreue Party im Stil vom Aprés Ski zu gestalten und das alte Urlaubsfeeling bei den Besuchern für den Abend in die Erinnerung zu rufen. Natürlich werden auf solchen Apres Ski Partys hochprozentige Schnäpse und Glühwein angeboten – nicht das man nachher vermuten könnte, es würde hier ohne viel Alkohol ausgekommen.

Foto:Pete Fordham/flickr.com

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung