Skiwacht

(0) Bewertungen: 0

Skiwacht - Erste Hilfe in den Bergen

Die Deutsche Skiwacht ist eine Institution, welche sich die Sicherheit im Skisport zur Aufgabe gemacht hat: Skifahrer, aber auch Snowboarder und Langläufer können sich auf die Hilfe der Skiwacht des Deutschen Ski-Verbandes (DSV) verlassen - sollten sie diese einmal benötigen. Aber Erste Hilfe bei Unfällen oder Lawinen ist nicht die einzige Aufgabe der Skiwacht.

Erwin Himmelseher war es, der die Stiftung "Sicherheit im Skisport" (SIS) gründete. Die Stiftung "Sicherheit im Skisport" hob 1977 die Skiwacht des DSV aus der Taufe. Neben dem DSV erfährt die SIS noch weitere Unterstützung in Form von finanziellen Zuwendungen: insbesondere von der Versicherungsgesellschaft ARAG, aber auch von verschiedenen Unternehmen wie Adidas und Mercedes.

Etwa 200 hauptamtliche Einsatzkräfte, die so genannten "Roten Engel", helfen von Dezember bis April eines jeden Jahres, die Pisten in den deutschen Alpen und Mittelgebirgen sicherer zu machen und sind bei Unfällen bzw. technischen Pannen so schnell wie möglich mit Rat und Tat zur Stelle. Bei besonders schweren Verletzungen oder im Falle von Schockzuständen oder aber bei nicht zugänglichem Gelände sorgen sie dafür, dass Hubschrauber die Rettung übernehmen. Bis zu deren Ankunft leisten die Skiwachtfrauen und -männer Erste Hilfe und übernehmen so die Notfallversorgung. Keine Frage: Die Einsatzkräfte der Skiwacht sind gut ausgebildet. Sie verfügen über diverse Sonder- und Zusatzausbildungen. Natürlich sind sie mit ständiger Weiterbildung immer so gut gerüstet, um optimal helfen zu können. Und: An Erfahrung mit Bergen und Schnee mangelt es ihnen ohnehin nicht. Alle hauptamtlich bei der DSV-Skiwacht tätigen "Skiwachtler" sind zugleich auch "Bergwachtler" - dies allerdings ehrenamtlich.

Das Sicherheitskonzept der DSV-Skiwacht erweist sich zudem als präventiv, denn dem Lawinen- und Umweltschutz wird große Bedeutung beigemessen: Gerade die Lawinensicherung zählt zu den Hauptaufgaben der Skiwacht hierzulande. Schneezustandsanalysen sind dank elektronischer Messgeräte heute problemlos möglich. Lawinensprengungen - wenn notwendig - nimmt dann die Skiwacht vor. Aber auch auf die Einhaltung der Winterruhe von Tieren wird großer Wert gelegt, ebenso auf die Vermeidung von Wildverbiss. Mit deutlichen Absperrungen und Hinweistafeln versucht die Skiwacht nicht nur den Menschen, sondern auch der Bergfauna und Flora zu helfen. Eine gesunde Natur ist Voraussetzung für allen Urlaub und gehört zu den wichtigen Zielen der Skiwacht.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung