Eissegeln

Eissegeln Eissegeln
(0) Bewertungen: 0

Eissegeln ist ein Wintersport der auf zugefrorenen Flüssen und Seen ausgeführt wird. Früher wurde ein Segelboot mit Metallschienen erweitert, heutzutage werden extra Schlitten fürs Eissegeln konstruiert, wobei der wohl bekannteste Schlitten der DN Schlitten ist, welcher mit seiner einfachen Sperrholzbauweise und herausragenden Segeleigenschaften punktet.

Eissegeln hat eine lange Tradition die schon in den Niederlanden und im Schweden des 17. Jahrhunderts begann. Der erste Eissegelclub weltweit wurde 1865 am Hudson River gegründet. 1953 wurde die International DN Ice Yacht Association (IDNIYRA) gegründet, die bis zum heutigen Zeitpunkt die Wettsegelbestimmungen festlegen. In Europa existiert als einzige zweisitzige Eisyacht die Monotyp - XV, die 1032 von Erik von Holst entworfen wurde und die alleinig an Europameisterschaften teilnimmt. Die Geschwindigkeiten die die Monotyp - XV Eisyacht erreicht liegen bei 120-140 km/h.

Der Wintersport Eissegeln ist insbesondere bei Winterreisen nach Russland, Finnland, Schweden, Polen, Estland und Lettland zu beobachten. Zu beachten ist, dass Eissegeln teilweise sehr gefährlich ist und sich der Ausübende besonders gut schützen muss. Die Vorbereitung auf den Sport kann hauptsächlich durch sportliche Betätigung erfolgen. Dazu gehören Laufen und Fahrradfahren für die Kondition aber auch Krafttraining. Auf dem Schiff ist viel Muskelkraft gefordert. Wer Eissegeln betreiben möchte kann sich darüber bei seinem Reiseanbieter informieren. Angebote für kombinierte Winterreisen für aktive Eissegler findet man allerdings nur selten. Insbesondere Skandinavien, Russland, Schweden, Estland und Lettland eignen sich hervorragend als Ausübungsort des Wintersports.

Foto: wikipedia.de

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung