Schlittschuhlaufen

schlittschuhlaufen schlittschuhlaufen
(0) Bewertungen: 0

Schlittschuhlaufen ist ein Wintersport und wird auf Eis ausgeübt wobei der Fahrende auf Schuhen mit Kufen über Eis gleitet. Die optimale Temperatur zum Schlittschuhlaufen liegen bei ca. -7 C°, allerdings funktioniert Schlittschuhlaufen im Temperaturbereich zwischen 0 C° und -30 C°. Dabei ist zu beachten, dass eine Mindestdicke der Eisdecke gegeben sein muss: Die Kufen der Schlittschuhe erzeugen durch Reibung Wärme und müssen auf sehr kleiner Fläche ein gewaltiges Gewicht tragen.

Die Fortbewegung beim Schlittschuhlaufen erfolgt, indem der Fahrer mit einem Bein gleitet und sich mit dem anderen abstößt. Da sich die Kufen ins Eis schneiden ist es auch möglich eine Schräglage von über 45° zu erreichen. Traditionell wird Schlittschuhlaufen in den Staaten Russland, Skandinavien, Deutschland, Schweiz und in Großbritannien ausgeübt.

Eine Kategorie des Schlittschuhlaufens ist das Kunstlauf-Schlittschuhfahren bei dem es darauf ankommt wer die besten Sprünge macht und sich elegant bewegt. Auch Eishockey wird auf Schlittschuhen gelaufen und ist mittlerweile weltweit zu einem populären Sport herangewachsen.

Die ursprünglichen Kufen der Schlittschuhe wurden aus Knochen angefertigt – diese Zeiten sind aber lange vorbei. Je nach Anwendungsgebiet der Schlittschuhe sind diese verschieden aufgebaut. Schlittschuhe für Eisschnelllauf besitzen beispielsweise lange Kufen, Schlittschuhe für Eishockey dagegen kurze Kufen die nach vorne hin stark gebogen sind.

Schlittschuhlaufen kann man in den zahlreichen Eissporthallen Deutschlands, dies ist jedoch auch in Verbindung mit einer Winterreise möglich. In klassischen Eislaufländern wie z.B. Skandinavien, Schweden oder Deutschland werden des Öfteren Ferienhäuser oder Unterkünfte direkt an Seen angeboten, auf denen das Fahrerlebnis in der freien Natur noch intensiver genossen werden kann.

Foto: M. Lenk

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung