Skiurlaub Liechtenstein: Keine Preiserhöhung bei Seilbahnen

Skiurlaub Liechtenstein: Keine Preiserhöhung bei Seilbahnen
Skiurlaub Liechtenstein: Keine Preiserhöhung bei Seilbahnen

Die Seilbahnen im Fürstentum Liechtenstein folgen dem lobenswerten Beispiel der Skilifte in der benachbarten Schweiz und verzichten in der Wintersaison 2009/10 auf eine neue Preisrunde. Bereits vor einem Jahr wurden die Skiurlauber in Liechtenstein mit einem Preisaufschlag von bis zu 10 % zur Kasse gebeten, so dass man es zumindest in den Skigebieten Malbun und Brandnertal bei den zuletzt gültigen Preisen belässt. Marginale Preiserhöhungen für den Skipass in Liechtenstein kündigten dagegen die Seilbahnen in Pizol und Obertoggenburg an.

Rainer Gassner von den Seilbahnen Malbun nannte die wirtschaftlich angespannte Lage sowie die bereits erwähnten Preiserhöhungen im Vorjahr als die wesentlichen Gründe für die Nullrunde in den Skigebieten in Liechtenstein. Wer im kommenden Winter regelmäßig auf den Pisten und Loipen in Liechtenstein unterwegs ist, kann im Vorverkauf zusätzliches Geld beim kauf einer Jahreskarte sparen. Auf die regulären Preise von 440 (Erwachsene), 330 Franken (Ermäßigte) und 260 Franken (Kinder) für die Jahreskarte gibt es im Skigebiet Malbun einen Rabatt in Höhe von bis zu 10 %. Der Vorverkauf im Skigebiet Malbun startet am 16. November und dauert bis einschließlich 4. Dezember, die Pisten und Loipen in Malbun öffnen voraussichtlich einen Tag später am 5. Dezember. Die Skisaison in Liechtenstein dauert dann bis Mitte April 2010.

Skiurlaub in Liechtenstein ist aber auch schon ab Ende November möglich, wenn im Brandnertal die Seilbahnen und Skilifte ihren Betrieb aufnehmen. Das Brandnertal gilt als besonders schneesicher, so dass sich Skifahrer, Snowboarder und Langläufer schon jetzt auf einen verlängerten Winter in Liechtenstein freuen können. Günstige Ski-Hotels in Liechtenstein gibt es passend zur Nullrunde bei den Seilbahnen in Malbun und dem Brandnertal in unserem Angebot.

Datum: 16.10.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Skifahren in Niederösterreich
Niederösterreich ist eine Region eher für Liebhaber stiller Winterlandschaften denn für den Skiuraub. Trotzdem gibt es auch hier einige Optionen für Pisten-Fans: Rund 40 verschiedene Skigebiete mit rund 200 kleinen und mittleren Pisten locken vor allem Skifahrer aus dem nahen Wien.

Skiausrüstung

Skiausrüstung
Ohne die richtige Skiausrüstung geht gar nichts im Skiurlaub. Worauf man beim Kauf oder der Miete der Skiausrüstung achten sollte sowie Tipps und Hinweise für günstige Preise für den Skiurlaub findet man auf skiurlaub-infos.de.

Winterwandern

Winterwandern
Wanderungen im Winter haben positive Auswirkungen auf die Gesundheit: Sie stärken das Imunsystem. Winterwanderungen im Schnee sind praktisch überall möglich, wo es genug Schnee gibt. Benötigt wird festes Schuhwerk - und in einigen Gegenden sogar extra Schneeschuhe.

Skihasen - Opfer

Skihase
Skihase vs. Skilehrer - ein gerne inszeniertes Rollenspiel im skiurlaub. Dabei muss man ein genaues Auge auf den Skihasen werfen - eine ganz eigene Spezie in den winterlichen Bergen.

Skifahren in Vorarlberg
Viel Schnee und hervorragende Infrastruktur für das Skifahren zeichnen das österreichische Bundesland Vorarlberg aus. Die Angebote für Skikurse sind in den Skischulen besonders abwechslungsreich.

Werbung