SILVAPARK Galtür mehrfach ausgezeichnet

SILVAPARK Galtür mehrfach ausgezeichnet
SILVAPARK Galtür mehrfach ausgezeichnet

Den SILVAPARK in Galtür, einem Skiort in Tirol, gibt es zwar erst seit rund zwei Jahren, was ihn jedoch nicht daran hindert, sich schon als Publikumsmagnet für Galtür auszuwirken. In seinem kurzen Bestehen ist der SILVAPARK in Galtür bereits mehrfach ausgezeichnet worden – zum Beispiel mit dem Tiroler Pisten-Gütesiegel, das von der Tiroler Landesregierung ausgegeben wird.

Das Tiroler Pisten-Gütesiegel ist dies eine von der Landesregierung in Form einer Urkunde verliehene Auszeichnung für Skigebiete in Tirol, die über eine festgelegte Mindestausstattung an Seilbahn-, Liftanlagen und Skiabfahrten verfügen und bezüglich Pistenpräparierung, Orientierung und Sicherheitsvorkehrungen einen hohen Standard aufweisen. Oder auch dem TOP PISTENPRÄPARIERUNG (2008/2009, snow-online.de) und TOP FÜR FAMILIEN (2008/2009, skigebiete-test.de).

Grund für die hohe Reputation für Galtür ist die besondere Orientierung des SILVAPARKs auf den Familienurlaub und moderne, gut gepflegte Anlagen. Der SILVAPARK in Galtür ist das Produkt einer Kooperation zwischen den dortigen Bergbahnen, der in dem Skiort ansässigen Ski- und Snowboard-Schule sowie dem regionalen Tourismusverband Paznaun-Ischgl. Im Jahr 2007 war man sich in Galtür darin einig, dass man es in der unmittelbaren Nachbarschaft in den Tiroler Alpen ausschließlich mit sehr viel größeren Skigebieten zu tun hatte und dass sich Galtür auf einige wenige Zielgruppen spezialisieren muss. Mit dem SILVAPARK wurde ein Konzept geschaffen, das vor allem Familien mit Kindern anspricht, daneben aber auch noch einige Anreize für andere Zielgruppen des Skiurlaubs in den Alpen schafft.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Speziell für Familien mit Kindern wurden viele Einrichtungen geschaffen. Vom Bambiniland mit eigenem Kindergarten in der „Zwergerlwelt“ (für Kinder ab 2 Jahre) und einer Kinderskischule bis hin zum Abenteuerland für Ski-erfahrene Kinder wird gerade für die kleinen Besucher viel angeboten. Das dabei die erwachsenen Skiurlauber nicht zu kurz kommen, braucht nicht gesondert erwähnt zu werden. Die rund 40 Kilometer Abfahrten werden von insgesamt 10 Liften bedient. Die Birkhahnbahn zum Beispiel bietet bei 415 Metern Höhenunterschied eine Strecke von etwa 1500 Metern, die längste Abfahrt im SILVAPARK Galtür.

Die Gästezahlen in den Hotels und Ferienwohnungen in Galtür konnten in den letzten beiden Jahren deutlich gesteigert werden, was im Paznaun nicht zuletzt auf den SILVAPARK zurückgeführt wird.

Datum: 24.11.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Skifahren in Niederösterreich
Niederösterreich ist eine Region eher für Liebhaber stiller Winterlandschaften denn für den Skiuraub. Trotzdem gibt es auch hier einige Optionen für Pisten-Fans: Rund 40 verschiedene Skigebiete mit rund 200 kleinen und mittleren Pisten locken vor allem Skifahrer aus dem nahen Wien.

Skiausrüstung

Skiausrüstung
Ohne die richtige Skiausrüstung geht gar nichts im Skiurlaub. Worauf man beim Kauf oder der Miete der Skiausrüstung achten sollte sowie Tipps und Hinweise für günstige Preise für den Skiurlaub findet man auf skiurlaub-infos.de.

Winterwandern

Winterwandern
Wanderungen im Winter haben positive Auswirkungen auf die Gesundheit: Sie stärken das Imunsystem. Winterwanderungen im Schnee sind praktisch überall möglich, wo es genug Schnee gibt. Benötigt wird festes Schuhwerk - und in einigen Gegenden sogar extra Schneeschuhe.

Skihasen - Opfer

Skihase
Skihase vs. Skilehrer - ein gerne inszeniertes Rollenspiel im skiurlaub. Dabei muss man ein genaues Auge auf den Skihasen werfen - eine ganz eigene Spezie in den winterlichen Bergen.

Skifahren in Vorarlberg
Viel Schnee und hervorragende Infrastruktur für das Skifahren zeichnen das österreichische Bundesland Vorarlberg aus. Die Angebote für Skikurse sind in den Skischulen besonders abwechslungsreich.

Werbung