Italien und Slowenien mit gemeinsamem Skigebiet

Winter in Italien
Idyllische Seen und romantische Landschaften, hier Südtirol, sind in Italien und den Alpen keine Seltenheit

Beim Winterurlaub in den östlichen Alpen gibt es beim Skifahren in Italien und Wintersport in Slowenien ab sofort keine Grenzen mehr, zumindest in Sella Novea und Bovec. Sella Novea in Italien, zu deutsch auch als Neveasattel bekannt, und Bovec in Slowenien bilden ab diesem Winter ein gemeinsames und zugleich grenzüberschreitendes Skigebiet in den Alpen. Der physische Zusammenschluss der beiden Skiorte Sella Novea in Italien und Bovec in Slowenien erfolgt durch eine neue Seilbahn, die mit zwei jeweils 100 Personen fassenden Kabinen ausgestattet ist. Die Seilbahn verkehrt zwischen den Talstationen in Sella Novea bzw. Bovec und dem Golovec-Sattel, der in Slowenien auf etwas über 2.500 Metern Meereshöhe liegt.

Der Gipfel des Kanins und die benachbarten Bergriesen der Alpen tauchen die Ferienwohnungen in Bovec und Sella Norea in eine einzigartige Kulisse, in der Skifahren, Snowboarden und Langlauf gleich doppelt so viel Spaß machen. Neben diesen optischen Annehmlichkeiten, profitieren Wintersportler in den östlichen Alpen zwischen Italien und Slowenien künftig aber auch von einer Reihe ganz praktischer Vorteile. Einerseits stehen in dem gemeinsamen Skigebiet rund um Sella Novea und Bovec ab diesem Winter 30 Kilometer Pisten und ausladende Loipen zur Verfügung, andererseits gelten die bisher getrennten Skipässe nun für beide Skigebiete und Seilbahnen.

In den Alpen, die sich mehr oder weniger über den gesamten südlichen Teil Mitteleuropas erstrecken, weisen einige internationale Skigebiete auf, so dass die Grenzen im Wintersport schon seit einigen Jahren gefallen sind. Dieser gängigen Praxis in den Alpen folgen nun einmal mehr auch Italien und Slowenien, wie das Beispiel des gemeinsamen Skigebiets in Sella Novea und Bovec zeigt.

Foto: VinschgerEngl

Datum: 03.12.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Skifahren in Niederösterreich
Niederösterreich ist eine Region eher für Liebhaber stiller Winterlandschaften denn für den Skiuraub. Trotzdem gibt es auch hier einige Optionen für Pisten-Fans: Rund 40 verschiedene Skigebiete mit rund 200 kleinen und mittleren Pisten locken vor allem Skifahrer aus dem nahen Wien.

Skiausrüstung

Skiausrüstung
Ohne die richtige Skiausrüstung geht gar nichts im Skiurlaub. Worauf man beim Kauf oder der Miete der Skiausrüstung achten sollte sowie Tipps und Hinweise für günstige Preise für den Skiurlaub findet man auf skiurlaub-infos.de.

Winterwandern

Winterwandern
Wanderungen im Winter haben positive Auswirkungen auf die Gesundheit: Sie stärken das Imunsystem. Winterwanderungen im Schnee sind praktisch überall möglich, wo es genug Schnee gibt. Benötigt wird festes Schuhwerk - und in einigen Gegenden sogar extra Schneeschuhe.

Skihasen - Opfer

Skihase
Skihase vs. Skilehrer - ein gerne inszeniertes Rollenspiel im skiurlaub. Dabei muss man ein genaues Auge auf den Skihasen werfen - eine ganz eigene Spezie in den winterlichen Bergen.

Skifahren in Vorarlberg
Viel Schnee und hervorragende Infrastruktur für das Skifahren zeichnen das österreichische Bundesland Vorarlberg aus. Die Angebote für Skikurse sind in den Skischulen besonders abwechslungsreich.

Werbung