PlayStreets in Bad Gastein 2011

PlayStreets in Bad Gastein 2011
PlayStreets in Bad Gastein 2011

Die Innenstadt vom österreichischen Bad Gastein bot am 19.02. die Kulisse für einen der wohl spektakulärsten Innenstadt-Ski-Event für Freestyle-Skiing der Saison: Die Red Bull PlayStreets 2011 gastierten in der Skimetropole mitten im Salzburger Land.

Red Bull PlayStreets 2011 in Bad Gastein

Mitten im historischen Zentrum von Bad Gastein verfolgten 10.000 Besucher den Freestyle Wettbewerb auf einer „Spielwiese“, die statt über „Stock und Stein“ diesmal über Fußgängerzone und Häuserdächer ging. Wo sich in früheren Zeiten Kaiser Franz Joseph und seine Kaiserin Sissy zum winterlichen flanieren tummelten, bot sich spektakulärer Wintersport mit Freestyle Jumps über den Hausdächern von Bad Gastein.

Bereits seit 2006 findet in der winterlichen Innenstadt von Bad Gastein das ungewöhnliche Freestyle Skiing Festival statt. Für 2011 kamen 18 internationale Freestyle Skiing Stars nach Bad Gastein. Für das Red Bull PlayStreets 2011 wurde die Bad Gasteiner Innenstadt mit etwa 500 LKW-Ladungen bzw. 20.000 Tonnen Schnee präpariert, Step Down, Corner, Kicker, Gap Jump, Road Gap und Slide übers Jägerhäusl wurden eingerichtet. Trotz milder Temperaturen gab es damit einen Ski-Event der Extraklasse. Rund 10.000 Besucher feierten die Skistars bei den atemberaubenden Rides durch die Stadt. Bewertet bei dem Red Bull PlayStreets wurden von der Jury Style, Kreativität und Ausführung der Runs. Und hier gaben sich die Teilnehmer keine Blößen. Am Ende siegte der Schweizer Freestyler Elias Ambühl vor Antti Ollila (Finnland) und Jossi Wells (Neuseeland). Nicht ganz gereicht hatte es für die österreichischen Stars Fabio Studer, Tobi Tritscher und Patrick Hollaus aus Bad Gastein, der seine Heimatstadt bisher auch nur selten solcherart „dekoriert“ gesehen hat.

Nach der Siegerehrung ging es in Bad Gastein nicht minder lebendig zu: Im Silverbullet und den umliegenden Lokalen ging es noch lange mit der After-Contest-Party weiter. Besucher und Teilnehmer können sich einig sein: Das Red Bull PlayStreets in Bad Gastein 2011 war ein voller Erfolg.

Markus Lenk

Datum: 20.02.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Idyllischen Alpenvorland
Red Bull Crashed Ice Downhill in München
Der Red Bull Crashed Ice Downhill in München trug ganz offiziell das Etikett einer WM, wodurch der Event im Olympiapark zusätzlich aufgewertet wurde.
snowboarder
Snowboarder Highlight Garmisch
Die Red Bull Gap Session startete am 8. März 2008 in Garmisch-Partenkirchen. Die Snowboard Elite zeigt Highlights der Superlative auf dem wohl größten jemals gebauten Kicker.

Letzter Artikel

Skifahren in Niederösterreich
Niederösterreich ist eine Region eher für Liebhaber stiller Winterlandschaften denn für den Skiuraub. Trotzdem gibt es auch hier einige Optionen für Pisten-Fans: Rund 40 verschiedene Skigebiete mit rund 200 kleinen und mittleren Pisten locken vor allem Skifahrer aus dem nahen Wien.

Skiausrüstung

Skiausrüstung
Ohne die richtige Skiausrüstung geht gar nichts im Skiurlaub. Worauf man beim Kauf oder der Miete der Skiausrüstung achten sollte sowie Tipps und Hinweise für günstige Preise für den Skiurlaub findet man auf skiurlaub-infos.de.

Winterwandern

Winterwandern
Wanderungen im Winter haben positive Auswirkungen auf die Gesundheit: Sie stärken das Imunsystem. Winterwanderungen im Schnee sind praktisch überall möglich, wo es genug Schnee gibt. Benötigt wird festes Schuhwerk - und in einigen Gegenden sogar extra Schneeschuhe.

Skihasen - Opfer

Skihase
Skihase vs. Skilehrer - ein gerne inszeniertes Rollenspiel im skiurlaub. Dabei muss man ein genaues Auge auf den Skihasen werfen - eine ganz eigene Spezie in den winterlichen Bergen.

Skifahren in Vorarlberg
Viel Schnee und hervorragende Infrastruktur für das Skifahren zeichnen das österreichische Bundesland Vorarlberg aus. Die Angebote für Skikurse sind in den Skischulen besonders abwechslungsreich.

Werbung