Schweiz Skigebiet Fideriser Heuberge wechseln Besitzer

Skilift in den Alpen
Die Arflina AG, zu der das Skigebiet Fideriser Heuberge in Graubünden gehört, haben einen neuen Mehrheitsaktionär.

Die Fideriser Heuberge im Kanton Graubünden sind ein vergleichsweise kleines Skigebiet in den Alpen der Schweiz. Trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb gelten die Fideriser Heuberge seit vielen Jahren als echter Geheimtipp für den Skiurlaub in der Schweiz. Mit einer schneesicheren Lage auf über 2.000 Metern garantieren die Fideriser Heuberge in Graubünden im Winter beste Pistenverhältnisse, während die unberührte Natur in der näheren Umgebung im Sommer zu ausgedehnten Rad- und Wandertouren in den Alpen einlädt. Nachdem es zuletzt Gerüchte um eine baldige Schließung des beliebten Skigebiets in Graubünden gegeben hatte, scheint die Zukunft der Fideriser Heuberge als Skiort in der Schweiz nun nachhaltig gesichert.

Die Fideriser Heuberge wurden seit den 1940er-Jahren von der Familie Steiner als Skigebiet in Graubünden betrieben. Jörg Steiner, aktueller Geschäftsführer der Arflina AG, erklärte vor Monaten, dass er den erfolgreichen Familienbetrieb nicht mehr weiterführen wolle und schürte damit unfreiwillig die Gerüchte um ein eventuelles Ende des Skispaßes in den Fideriser Heubergen. Mit Walter Vetsch konnte Steiner jetzt nicht nur einen solventen Unternehmer aus der Region als neuen Mehrheitsaktionär für die Arflina AG gewinnen, sondern auch noch einen neuen Besitzer, der als Regionalpolitiker großes Ansehen innerhalb des Kantons Graubünden genießt. Über die exakten Details des Verkaufs wurde zwischen beiden Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart, der Kaufpreis für das Skigebiet Fideriser Heuberge liegt in Schweizer Franken gemessen laut Jörg Steiner jedoch im einstelligen Millionenbereich.

Herzstück der Fideriser Heuberge sind die beiden Schweiz Skihütten, die zusammen über 300 Betten für den Skiurlaub in Graubünden bereitstellen. Ein außergewöhnliches Angebot für den winterlichen Familienurlaub in den Schweizer Alpen stellen die Fideriser Heuberge mit einer 12 Kilometer langen Rodelbahn zur Verfügung, die vom Berghaus Arflina (2.000 m) auf einer Strecke von 12 Kilometern bis zur Talstation (ca. 1.000 m) führt und damit zu den längsten Rodelbahnen in Graubünden gehört.

Kai Rebmann

Foto: Olga Buko

Datum: 28.06.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Saimaa-Seen im Schnee

Skifahren in Finnland
Finnland - das Land der Seen und Wälder lockt aktive Wintersportler vor allem zum Abenteuerurlaub: Vom Schneeschuhwandern bis zu Eisfischen in den nordischen Weiten des Landes ist jederzeit ein Abenteuerurlaub möglich. Dazu kommen einige Skigebiete, in denen man sich sogar "Alpin" auf die Skier begeben kann.

Skifahren in Österreich

Skifahren in Österreich
Als wenn das Land gemacht wäre für den alpinen Ski-Sport: Österreich gehört zu den beliebtesten Ländern für den Skiurlaub. Die verschneiten Alpen bieten tolle voraussetzung für den Skisport im Winter - und selbst im Sommer ist das Skifahren auf einigen Gletschern möglich.

Skiverleih

Skiverleih
Die richtige Skiausrüstung gehört zum Skifahren dazu. Es ist aber nicht nötig, sich jedes Mal vor dem Skiurlaub neu mit...

Werbung

Marmolata

Gletscherabbruch in den Dolomiten

Ein massiver Abbruch des Gletschers an der Punta Rocco kostete mindestens 7 Bergtouristen am 3. Juli 2022 das Leben. Der Gletscher war auf einer Länge von 200 Metern abgebrochen und als Lawine mit bis zu 300 Stundenkilometern ins Tal...

Ski Alpin Weltcup Termine

Auf dem Gletscher von Sölden ist der Ski-Alpin Weltcup 2014/2015 mit Riesenslalom gestartet. Alle Termine der insgesamt 38 Weltcup-Rennen für Männer und 34 Weltcuprennen der Damen.
Skigebiet Altaussee / Looser

Skiopening im Skigebiet Altaussee / Loser

Früher Saisonstart 2014 für das Skigebiet Altaussee / Looser: Nach 150 zentimeter Neuschnee starten die Lifte bereits am 25. Oktober. zeitgleich startet der Verkauf der Saison-Skipässe.

Skiopening Italien

Ab dem ersten Advent starten die Skilifte in Italien. Für den Skiurlaub lohnen sich vor allem die Alpenregionen. Skifahren in Italien kann man am besten im Aostatal, dem Piemont und der Lombardei sowie in den itlaienischen Dolomiten.

Schweizer Ferienorte großzügig mit Gratis-Cards

Ok, mit dem Skifahren in der Schweiz wird das derzeit nichts – aber dafür kann den Schnee in den Schweizer Bergen sehen, er jetzt das Angebot vieler Schweizer Ferien- und Skiorte nutzt, gratis die Bergbahnen zu nutzen. So geht es hinauf zu den Gipfeln der Schweizer Alpen, wo die Luft klar und der Blick fantastisch ist.

Aktivität und Abenteuer in Tux-Finkenberg

Die Skiregion Tux-Finkenberg gehört zu den beliebtesten Zielen für Wintersportler in Österreich. 245 Kilometer präparierte Skipiste, über 70 Seilbahnen und Lifte und 30 Hütten, Restaurants und Verweilorte locken alljährlich zigtausende begeisterte Skifahrer hierher. Jetzt im Sommer zeigt sich das Skigebiet Tux-Finkenberg von einer anderen, ebenso attraktiven Seite – als Eldorado für Aktionssportler.

Skiregion Karwendel - jetzt starten die Sommerkonzerte

Das Skigebiet Karwendel lädt im Juli und August zu Sommerkonzerten unter den Gipfeln der Tiroler Berge ein. Die traditionsreiche Stadt Schwaz empfängt in gediegenem Ambiente Freunde der Musik.
Skilift in den Alpen

Schweiz Skigebiet Fideriser Heuberge wechseln Besitzer

Nachdem es zuletzt Gerüchte um eine baldige Schließung des beliebten Skigebiets in Graubünden gegeben hatte, scheint die Zukunft der Fideriser Heuberge als Skiort in der Schweiz nun nachhaltig gesichert.

Sommer Skifahren in der Wüste von Namibia

Es klingt unglaublich, ist aber wahr: Skifahren unter der Sonne von Afrika in Namibia. Und das alles ganz ohne Schnee und bei etwa 40 Grad in der Sonne. Wenn die Sanddünen in Namibia in der Hitze flimmern, da kann man beim Skifahren und Wedeln schon ganz schön ins Schwitzen kommen.
Skifahren

Sommerski am Schnalstaler Gletscher 2011

Das Gentlemenriders SummerCamp am Schnalstaler Gletscher lädt auch 2011 zum Sommerski nach Südtirol ein.