Skifahren in der Niederen Tatra

(0) Bewertungen: 0

Der Skiurlaub in der Niederen Tatra (slowakisch: Nizke Tatry) gestaltet sich mitten im Herzen der Slowakei. Die Berge der Niederen Tatra besitzen alpinen Charakter und das obwohl die Niedere Tatra nach geologischen Maßstäben betrachtet, kein Hochgebirge Europas ist. Die Naturschönheit ist überwältigend und steht unter Naturschutz. Der Skiurlaub in der Niederen Tatra beginnt und endet in einem Nationalpark der Slowakei.

Geheimtipp Skifahren in der Slowakei

Viele Reisejournalisten, Reiseveranstalter und Winterurlauber sehen den Skiurlaub in der Niederen Tatra immer noch als ein Geheimtipp an. Die Schneesicherheit im Mittelgebirge sowie die verbesserten Infrastruktur bringen jedoch jedes Jahr mehr Gäste in diese Region. Es wird empfohlen in Skiorten wie Banská Bystrica, Besenova, Liptovsky Jan oder Liptovsky Mikulas nach Ferienwohnungen oder Hotels in der Niederen Tatra zu suchen. Die Gastgeber der Ferienwohnungen in der Niederen Tatra orientieren sich seit Jahren an den westlichen Standards.

Touristische Infrastruktur in der Slowakei

Auch die touristische Infrastruktur in der Slowakei holt auf. Ein Ferienhaus in der Niederen Tatra befindet sich oft zentral zu einem der Skilifte oder Seilbahnen, so dass beispielsweise das größte Skigebiet, Jasna, schnell erreicht wird. Selbstverständlich kann man bei rechtzeitiger Buchung auch direkt in Jasna ein Ferienhaus in der Niederen Tatra buchen. Für den Skiurlaub in der Niederen Tatra bietet die Region insgesamt rund 35 km Pisten. Für jeden gibt es die passenden Herausforderungen, denn die Pisten sind je nach Schwierigkeitsgrad in blaue, rote und schwarze Pisten eingeteilt. Der Skipass „Chopok north & south“ soll im Vergleich zu anderen europäischen Skiregionen tatsächlich sehr günstig sein. Die Region ist bekannt für seine Schneesicherheit in den Monaten November bis März. Jedoch eine Schneegarantie wird nicht ausgesprochen.

Skizentrum der Niederen Tatra

Das Skizentrum der Niederen Tatra ist Austragungsort für verschiedene Wettkämpfe, zu denen unter anderem der Hundeschlitten-Weltcup und die FIS-Wettkämpfe gehören. Für Kinder im Skiurlaub der Niederen Tatra gibt es das „Maxiland“. Auf rund 4.000 m² finden selbst die kleinsten Schneepiraten aufregende Abenteuer und machen erste Erfahrungen auf Skiern, Snowboards oder dem Rodelschlitten.

Gebirgssee Vrbicke

Zu den schönsten Regionen gehören der Gebirgssee Vrbicke pleso, das Demänovska-Tal sowie das Panorama auf den Bergen Ohniste und Chopok. Bereits 1299 entdeckte man in der Niederen Tatra einzigartige Eishöhlen. Sie sind bis heute erhalten geblieben. Neben Ski, Rodeln, Snowboard gibt es die Möglichkeit zum winterlichen Extremsport, welcher den Skiurlaub in der Niederen Tatra bereichern könnten.

Der Skiurlaub der Niederen Tatra kann, muss aber nicht, mit Après-Ski enden. In den bekanntesten Skiorten gibt es klassische Bars, Pubs und Restaurants. Wer wagemutig genug ist, darf sich auf Nachtskilaufen und Nachtrodeln freuen.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung