Skischuh

Skischuh Skischuh
(0) Bewertungen: 0

Der Skischuh ist neben den Skiern und den Skistöcken der wichtigste Ausrüstungsgegenstand von Skifahrern, da er dem Fuß Halt gibt und die Kraft auf den Ski überträgt. Skischuhe gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Sie werden durch spezielle Halterungen an der Skibindung mit der Spitze und der Ferse befestigt.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Schuhen für nordische Sportarten wie Langlauf und Schuhen für den alpinen Skisport. Die halbhohen Langlaufstiefel sind entweder aus Kunstfaser oder Leder und im Bereich der Fußspitze, die in die Bindung des Skis eingehakt wird, und des Ballens verstärkt. Die Ferse bleibt dabei frei.

Bei Skischuhen unterscheidet man noch einmal zwischen dem klassischen Hardboots, der aus einem Außenschuh, der so genannten Schale, und dem gepolsterten und isolierten Innenschuh besteht, und dem modernen Softboot ohne harte Außenschale. Die Schale schließt sich mit Hilfe der Schnallen fest um den im Innenschuh steckenden Fuß und gewährleistet dadurch eine hohe Stabilität. Der Fuß kann jetzt nur noch in der Längsachse bewegt werden. die Querbewegung ist nur noch in sehr geringem Umfang möglich. Dadurch werden etwaige Verletzungen wie das Verdrehen des Fußes und die Kraftübertragung auf den Ski wird optimiert.

Softboots zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr bequem sind und dadurch unangenehme Druckstellen vermieden werden. Allerdings wird der Fuß nur durch die Schnürung des Softboots stabilisiert. Softboots werden besonders häufig beim Snowboarden, zum Telemarken und zum Schneeschuhwandern verwendet.

Alle Skischuhe sind durch die internationale Norm (ISO) standardisiert und die Länge bzw. Größe der Skischuhe wird, im Gegensatz zu herkömmlichen Schuhgrößen, in Zentimeter angegeben.

Foto:pixie_bebe/flickr.com

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung