Skifahren in Frankreich

In Frankreich finden begeisterte Wintersportler die größten und höchsten Skigebiete in Europa. Das eindrucksvollste Skigebiet der gesamten Alpenregion befindet sich am Mont Blanc. Auch abseits des Mont Blanc beeindruckt Frankreich mit rund 220 Wintersportorten. In der Auswahl findet sich wirklich für jeden Geschmack das richtige für den individuellen Skiurlaub, egal ob es ein abgelegenes, romantisches Bergdorf sein soll oder das High - Class Sternehotel. Neben Hotels und Pensionen, stehen auch viele Ferienhäusern und Ferienwohnungen dem Skiurlauber zur Verfügung.

Lange Tradition französischer Skigebiete

In Frankreich gibt es viele Skigebiete die, natürlich gewachsen, auf eine lange Tradition zurückblicken können: Schon im Jahr 1924 waren die Olympischen Winterspiele in Chamonix, Frankreich zu Gast. Hier zählt bis heute Tradition und die Skiorte sind authentisch. In Frankreich Skifahren kann man in einigen extra für den Wintersport angelegten Skiorten. Diese haben zwar ein bisschen weniger Charme, sind aber im Preis attraktiver. Auch eine Anreise in diese Orte gestaltet sich sehr unkompliziert, da sie allesamt gut erschlossen sind.

Portes du Soleil

Eine der größten Skiregionen in Frankreich ist dann auch gleich grenzüberschreitend zur Schweiz. Die Skiregion Portes du Soleil - Pforten der Sonne - in Hochsavoien gilt als eines der attraktivsten Gebiete weltweit. Die französischen Hochalpen bieten hier rund 300 Kilometer Skipisten. Startpunkt für den Skiurlaub ist Abondance in Frankreich oderdie Skiorte im Bezirk Monthey in der Schweiz.

Chamonix Mont Blanc

Für Freerider empfehlen sich besonders die Tiefschneegebiete um Chamonix am Mont Blanc. Dieser Ort besticht durch einen ganz eigenen Charme, er steht irgendwo zwischen Dorf und Stadt. Am Ende der Skisaison im Mai entpuppt er sich als Zentrum für Bergsteiger und Wanderer, zum Startpunkt vieler Gletscher- und Bergtouren. In der Region Chamonix erwarten den Skifahrer rund 274 km Skipisten und auch der Apres- Ski kommt in den zahlreichen Apres-Skihütten nicht zu kurz.

Les Trois Vallés

Skifahrer, die eine Piste mit schneller Abfahrt suchen, sind auf den insgesamt 300 km Abfahrtstrecken in Les Trois Vallés besonders gut aufgehoben.

Skilanglauf in Frankreich ebenfalls gut

Skilangläufer finden beim Skifahren in Frankreich sehr gute Bedingungen. Es erwartet sie ein überdurchschnittlich großes und schönes Loipennetz in Villard–de-Lans, Autrans oder Lans-en-Vercors. Das Loipennetz erstreckt sich zwischen den Dauphine-Voralpen, Isére und Drome bis vor die Stadtgrenze von Grenoble. Die Bedingungen auf den Loipen erinnern positiv an nordeuropäische Verhältnisse und machen die Region um das verkarstete Kalksteinmassiv zu dem bedeutendsten Langlaufzentrum im Alpenraum von Frankreich. Wenn im Frühjahr die Schneedecke verschwindet sprießen zahlreiche Blumen. Das brachte der Region den zusätzlichen Namen „Blumenland“ ein. Aber auch „Bärenland“ werden die Kalkalpen genannt: Hier wurde 1937 der letzte Braunbär in Frankreich erlegt.

Skiregion Chamonix Mont-Blanc

Bestimmend für di Skirgion Chamonix mont-Blanc ist natürlich der Gigant Mont Blanc selbst. Der höchste Berg der Alpen wird im Sommer von Bergsteigern bezwungen - im Winter sind seine Hänge wundervolle Pisten für Skiurlauber aus ganz Europa.

Skiregion Portes du Soleil

Die Portes du soleil - die Pforten zur Sonne - ist eine der attraktivsten Skiregionen in den französischen Alpen. mehrere Hundert Pistenkilometer warten auf begeisterte Skiurlauber aus ganz Europa. Skifahrer und Snowboarder fühlen sich gleichermaßen wohl.

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung